Legg-Motion

32.0059.00

Bei Hufrehe Legg-Motion einsetzen

Legg-Motion, eine reine und ausbalancierte chinesische Kräuterformel, ist speziell für die Hufe/Beine von Pferden und Ponys entwickelt worden. Es reinigt das Blut von giftigen Stoffen, ist entzündungshemmend, schmerzlindernd und wirkt muskelentspannend. Es kann ausgezeichnet angewendet werden bei Hufrehe.

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Deshalb kann Legg-Motion langfristig gegeben werden.

Legg-Motion in Kombination mit Anolgon (siehe: Schmerzbekämpfung) sorgt für sehr gute und schnelle Erfolge.

Die Praxis hat gezeigt, dass bei richtiger Anwendung, fast 80% der behandelten Pferde positiv auf Legg-Motion reagieren.

Legg-Motion gegen Hufrehe!

Dosierung:
Pony : 10 Tagen, 2 x täglich 2 Dosierlöffel danach 2 x täglich 1 Dosierlöffel
Pferd : 10 Tagen, 2 x täglich 2 Dosierlöffel danach 2 x täglich 1,5 Dosierlöffel
Ein Dosierlöffel ist gleich an ca. 2 Gramm.
Unterhaltungsdosis: 1 bis 2 Dosierlöffel pro Tag.
Erfolg: nach 5 bis 10 Tagen.

Selbstheilung: Die chinesische Heilkunde versucht die Gesundheit wieder herzustellen, indem sie Disharmonien aufspürt und mit Kräutern behandelt. Auf ähnlicher Art heilen verletzte oder kranke Tiere sich selbst, indem sie bestimmte Kräuter und Pflanzen suchen und fressen.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Hufrehe bei Pferden

Der medizinische Begriff für Hufrehe lautet Laminitis. Giftstoffe im Blutkreislauf beschädigen Haargefäße im Fuß. Durch diese Beschädigungen entstehen Entzündungen in den Blättchen der Lederhaut im Fuß. Dadurch tritt Flüssigkeit aus; zu vergleichen mit einem Bluterguss unter einem Nagel. Für diese Schwellung ist nicht genug Platz, weshalb Pferden und Ponys heftige Schmerzen bekommen.

Ein ganz typisches Rehe-Anzeichen ist die Stellung, die das Pferd einnimmt. Das ist um die Vorhand und vor allem den schmerzenden Zehenbereich zu entlasten, stellt es die Vorderbeine weit vor, verlagert das Gewicht so auf die Trachten und schiebt die Hinterhand auffällig weit unter die Körpermitte, um damit das Gewicht auf die Hinterbeine zu verlagern.

Für Kommentare können Sie unter dem Reiter „Bewertungen“ nachsehen.

Dosierung

Dosierung Legg-Motion In den ersten 10 Tagen Ab dem 11. Tag
Pony 2 x täglich 2 Dosierlöffel 2 x täglich 1 Dosierlöffel
Pferd 2 x täglich 2 Dosierlöffel 2 x täglich 1,5 Dosierlöffel

Ein Dosierlöffel ist gleich an ca. 2 Gramm.
Unterhaltungsdosis: 1 bis 2 Dosierlöffel pro Tag.
Erfolg: nach 5 bis 10 Tagen.

10 Bewertungen für Legg-Motion

  1. Mandy und Christiane

    hallo Jan,

    die kräuter sind am samstag eingetroffen , nun eine sehr erfreuliche sache, mandy bekommt nun seid genau einem Jahr die Kräuter.
    Am Samstag den 4.6 .2016 hatten wir mit unserem Dorf 700 jahr feier und wir haben an der Sternfahrt mit einer kleinen Kutsche teilgenommen.
    Mandy war die Atraktion ich bin so stolz auf mein Mädchen wie gut sie das gemeistert hat , als wenn sie das schon immer gemacht hat.
    Und genau vor einem Jahr wäre an soetwas nicht zu denken gewesen , da stand sie kurz vor dem Schlachter , ich bin so glücklich das wir durch Zufall deine Seite im Internet gekommen sind.

    ganz liebe grüße senden dir Mandy und Christiane.

  2. Monika M.

    Hallo und guten Tag Jan,

    Ich möchte mich, im Namen meiner Freundin ganz lieb bei Ihnen bedanken. Die Hufe unserer Mandy sind, bis auf eine kleine Stelle wieder vollständig verhärtet. Auch die Schonhaltung, welche sie eingenommen hat, hat sich wieder in die normale Haltung gegeben. Nur beim Beschlagen, hat sie Schmerzen gehabt. Aber Dank der Kräuter (Legg-Motion und Anolgon) wird sich das auch noch geben. Ich sende Ihnen mal ein Foto unserer Mandy mit. Mandy nach den “Kräuterfresschen”

    Ganz liebe Grüße
    Ihre Monika M.

  3. Helen & Silvio Affentranger

    Ich möchte Ihnen kurz berichten bevor wir eine nächste Bestellung machen. Unsere 15-jährige Haflinger Stute (Annika) geht es viel besser:-). Bei ihr wurde Spat festgestellt, sie lahmte hinten links stark. Als es akut war, war sie immer sehr unruhig wechselte immer schnell vom einten auf das andere Bein machte keine lange Ruhepausen mehr, aussert wann sie sich zur Ruhe legte. Sie hatte auch angefangen immer wieder an die Stallwände zu schlagen was ihr sicher mehr schadete als half, aber das ist jetzt Geschichte und wir freuen uns richtig über den positiven Verauf. Sie hatte vor ihrer Kräutertherapie vom Tierarzt Metacam verodnet bekommmen, aber dies ist ja keine Langzeit-Therapie, sobald wir aufgehört haben ist es wieder gekommen. Wir sind froh habe ich Ihre Seite im Internet gefunden auch unsere Annika ist sicher froh:-) gibt es die chinesische Kräutermedizin.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz:-)
    Helen & Silvio Affentranger

  4. Claudia Harbach

    Hallo Herr van de Belt,

    möchte nochmal Rückmeldung geben, wie sehr ich mit Ihren natürlichen Kräutermischungen zufrieden bin.
    Seit gut 1,5 Jahren bekommt meine Quarter Horse Stute für Ihren Hufrollenbefund die Mischungen Anolgon und Legg Motion und sie verträgt es sehr gut und kann weiterhin sehr gut freizeitmäßig im Gelände in allen Gangarten mehrmals wöchentlich geritten werden. Ohne die Kräutermischungen wäre dies nicht möglich. Sie läuft seitdem flüssig und lahmfrei.

    Vielen Dank auch von meiner Stute Pauli,

    Ihre Claudia Harbach

  5. Carmen Kurth

    Hallo Jan,

    mein Pony bekommt heute den 12. Tag Legg-Motion. Nachdem er dieser Tage wieder ziemlich lahm auf dem rechten Huf ging, geht es heute wieder besser.
    Heute mittag ging er langsam aber gut. Das freut mich sehr und ich hoffe weiterhin auf Legg-Motion. Ich würde mir wünschen das mein Pony wieder ganz
    gut gehen kann und vor allen Dingen nie wieder Hufrehe, bzw. Hufrollenentzündung bekommt. Er hatte auch stark abgenommen. Ich meine er nimmt auch langsam
    wieder etwas zu. Kann natürlich auch sein das es daran liegt das er im Moment garnicht bewegt wird und dadurch keine richtigen Muskeln mehr hat.

    Viele Grüße
    Carmen Kurth

  6. Claudia

    Sehr geehrter Herr van Belt,

    ich gebe seit September Ihre chinesische Kräutermischung gegen Arthrose einem 20-jährigen ehemaligem Springpferd. Dieses hat seit ca. 3 Jahren Arthrose-Schübe. Betroffen sind das Hufgelenk und Krongelenk vorn rechts. Der letzte, bisher stärkste Schub begann im April diesen Jahres und führte dazu, dass es auch im Schritt lahmte und nicht mehr geritten werden konnte. Vor der Kräutermischung wurde es mit Teufelskralle, Grünlippmuschel und Buteless behandelt. Es besserte sich nicht wesentlich. Abgesehen von seiner Lahmheit, war das Pferd munter, fraß gut und bewegte sich auch freiwillig. Mit der Gabe der Kräuter Anolgon ab September verringerte sich die Lahmheit nach ca. 3 Wochen. Heute geht es im Schritt lahmfrei und kann auch wieder im Schritt geritten werden.
    Vielen Dank.
    Claudia

  7. Elke Kainz

    Guten Morgen lieber Jan,

    meiner alten Pony Stute Lisa geht es, seit ich ihr Legg Motion (20.5.-5.7.2014) verabreicht habe in Zusammenarbeit mit dem Hufschmied wieder so gut, dass sie selbstständig aus ihrem Stall gehen kann. Zwar wird sie keine Primaballerina mehr, aber ihre Lebensfreude ist wieder vollkommen präsent und sie geht vor allem freiwillig!!! Am Anfang ihrer akuten Hufrehe im November vorigen Jahres war das Thema Einschläfern und zum Glück habe ich zuvor mit Homöopathie und Schüßler-Salzen angefangen und bin dann auf ihre Web-Site gestoßen; ich möchte meiner Lisa auf alle Fälle noch eine Packung Legg Motion geben, denn sie verlangt regelrecht danach. Das Säckchen steht am Fenster neben ihrer Box und sie wartet jeden Tag schon in Richtung Fenster auf ihre Kapseln:) Sie zeigt mir durch ihr Verhalten, dass wir jetzt das richtige Heilverfahren gefunden haben. Sie nimmt mir die Kapseln regelrecht gierig aus den FINGERN!!! Habe ich bei meiner Lisa noch nie erlebt, dass sie Medizin freiwillig genommen hätte? Auf alle Fälle machen mein Pony und ich weiter mit LEGG MOTION; DANKE für die tolle Kräuterzusammenstellung und ihr Feingefühl was Pferden/Ponys gut tut!!! Danke, dass es euch gibt; wünsche noch einen schönen und vor allem gesunden Sommer und dass alle Pferde dieser Welt, die Legg Motion brauchen würden, auf ihre Web-Site stoßen mögen!:)

    Elke Kainz aus Österreich

  8. Eva und Arabella

    Lieber Jan!

    Ich habe meine Welsh-Pony-Mix Stute Arabella (18 Jahre) voriges Jahr im Herbst mit „Hufrehe in Ruhe“ gekauft und sie dem entsprechend gefüttert und gehalten. Da wir in Steilhanglage leben und die kargen Koppeln rund um Haus und Stall nur von den Ponys abgegrast werden, kam auch Arabella auf so eine Steilkoppel damit sie ja kein üppiges Grünfutter bekam um die Hufrehe nicht wieder aufzuflammen.
    Es hat aber keiner damit gerechnet, dass ihre Gelenke schon sehr abgenutzt sind und das gehen und laufen auf dem Hang zu einer sehr akuten Hufrollenentzündung führte. Diese war so stark, dass ich den Tierarzt holen musste, obwohl ich ein Feind von Tierärzten bin und der Schulmedizin nichts abgewinnen kann. Bei uns wird nur mit Homöopathie und Heilkräuter behandelt und wir können nur Positives darüber berichten!
    Der Tierarzt gab Arabella eine Spritze und verordnete eine 1monatige Kur mit einem grausigen, entzündungshemmenden, schmerzlindernden Granulat, welches Arabella eigentlich fressen sollte, sie aber nicht tat. Ich musste es ihr ins Maul spritzen, immer mit Protest ihrerseits.
    Dieses Mittel half ihr zwar momentan aber sofort nach der Kur ging es Ihr wieder so schlecht, dass wir schon zart ans Einschläfern dachten. Sie stand kaum auf, hatte schon wunde Stellen vom vielen Liegen und nahm stark ab weil sie wenig fraß.
    Ich habe ihr zu dem Schulmedizinischen Mittel schon Globuli gegeben, und stieß dann auf Ihre Seite im Internet. Ich bestellte sofort Legg Motion und bekann dann am 23.05.2014 mit der Kur. Da Arabella sehr starke Symptome aufwies, wusste ich, dass Legg Motion sicher länger brauchen würde als 5 – 7 Tage. Und so war es auch. Nach drei Wochen konnte man dann eine deutliche Besserung bemerken. Wir fütterten Arabella zusätzlich zu Legg Motion frisches und getrocknetes Klebkraut und getrocknete Brennessel so viel sie fressen mochte. Sie frisst sogar frischen Beinwell und eigentlich jedes beliebige Heilkraut, dass gut für Hufe, Gelenke, Bänder, Sehnen ist und entzündungshemmend und entgiftend wirkt.
    Arabella bekommt jetzt seit 1 ½ Monaten Legg Motion und es geht ihr wieder blendend! Sie liegt kaum noch hat Freude am gehen (zwar eher vorsichtig und nicht zu schnell) und vor allem: Sie macht alles freiwillig!!! Sie hat wieder totalen Appetit und hat wieder ihr Normalgewicht erreicht. Arabella hat wieder ihre Lebensqualität zurückbekommen und kann wieder mit kleine Spaziergänge machen und auf einer ebenen Koppel grasen!

    Ich gebe ihr Legg Motion weiter, denn diese „Medizin“ frisst sie freiwillig!

    Wir sind begeistert wie toll diese Kräuterzusammenstellung wirkt und dem Pony gut tut!

    Wir hoffen, dass viele, viele Pferde- und Ponybesitzer über Ihre Produkte informiert werden und dadurch den armen Tieren wieder zu Lebensqualität verhelfen!

    Vielen Dank für dieses tolle Produkt und weiterhin alles Gute!

    Eva und Arabella aus Österreich!

  9. Claudia Harbach

    Hallo Herr van de Belt,

    bestelle ja nun schon zum zweiten Mal Anolgon und Legg Motion Kapseln.
    Mein Pferd hat beidseits einen Hufrollenbefund der Röntgenklasse III und IV. Seit einem Jahr treten wiederholt Lahmheiten auf, die zum von Anolgon und Legg Motion sah ich schon, dass der Schmerz nachließ, die Beweglichkeit zunahm und nach 14 Tagen war überhaupt keine Lahmheit mehr zu erkennen, das Pferd hat seine Lebens- und Bewegungsfreude zurück und wir können wieder schöne Ausritte machen!! Sie hat ihre Bewegungsqualität zurückgewonnen, als ob sie gesund wäre!!
    Es ist unglaublich und ich bin sehr sehr glücklich darüber, am meisten ist natürlich mein Pferd happy und freut sich über die wiedergewonnene Lebensqualität!!
    Ich kann nur jedem empfehlen, Anolgon und Legg Motion auszuprobieren!!

    MfG Claudia Harbach, 1. November 2013

  10. Jan van de Belt

    Lieber Jan,
    ich habe vor einiger Zeit die Hufrehe-Kräuter bestellt. Leider hatte ich jetzt den Anlass, dass ich diese meinem Pferd geben musste, er hatte Hufrehe bekommen. Er bekommt diese jetzt eine Woche und ich beobachte von Tag zu Tag eine Verbesserung. Er steht wieder gerade, legt sich zwar noch oft hin, aber das entlastet natürlich auch besonders gut. Ich bin von der Wirkung wirklich begeistert. Jetzt möchte ich neue Kräuter bestellen und habe ein Problem: Bisher sind die Kräuter, welche ich bestellt habe entweder gar nicht angekommen oder erst nach 14 Tagen. Jetzt meine Bitte: können Sie diese irgendwie anders verschicken, per Hermes oder per Einschreiben, Eilpäckchen oder, oder oder. Ich bezahle gerne die Differenz zur normalen Lieferung, wenn ich dafür diese Woche noch die Kräuter erhalte. Es wäre fatal, wenn ich diese meinem Pferd nicht mehr geben kann, gerade im Moment.
    Bitte schreiben Sie mir kurz, ich würde gleich bestellen und den Betrag überweisen. Ich würde 120 g nehmen.
    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Christiane

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Das könnte dir auch gefallen …